T dliche Passage Um einer konstruierten Anklage wegen Piraterie zu entgehen l sst sich der Schiffsingenieur Tom Dugan im Auftrag der CIA in die Firma eines Freundes des Londoner Schiffseigent mers Alex Kairouz eins

  • Title: Tödliche Passage
  • Author: R. E. McDermott
  • ISBN: 1477829679
  • Page: 287
  • Format:
  • Um einer konstruierten Anklage wegen Piraterie zu entgehen, l sst sich der Schiffsingenieur Tom Dugan im Auftrag der CIA in die Firma eines Freundes, des Londoner Schiffseigent mers Alex Kairouz, einschleusen Dugan glaubt jedoch keine Sekunde daran, dass Alex, wie behauptet, in terroristische Machenschaften verwickelt ist, und das bringt ihn immer wieder in Konflikte mit seinen Einsatzleitern, aber auch mit einer attraktiven britischen Agentin, mit der er schon bald eine enge, nicht nur dienstliche Beziehung unterh lt.Als dann in der N he von Singapur ein herrenloser Tanker mit einer toten Crew aufgefunden wird und ein weiterer in Panama explodiert, wird Dugan die Verantwortung f r diese Angriffe untergeschoben Fest davon berzeugt, dass die Anschl ge nur die Vorank ndigung von weit schlimmeren Attacken sind, folgt Dugan einer hei en Spur nach Russland Dort allerdings wird er von einer russischen Speznas Einheit als Berater f r ein Himmelfahrtskommando zwangsverpflichtet Jetzt beginnt eine nervenzerrei ende Odyssee um die halbe Welt auf den Decks der Tanker, die den Durst der Welt nach l stillen und gerade deshalb zur Zielscheibe finsterer M chte werden.

    • [PDF] ↠ Free Download ☆ Tödliche Passage : by R. E. McDermott ¾
      287 R. E. McDermott
    • thumbnail Title: [PDF] ↠ Free Download ☆ Tödliche Passage : by R. E. McDermott ¾
      Posted by:R. E. McDermott
      Published :2018-012-09T11:03:27+00:00

    One thought on “Tödliche Passage”

    1. leider viel zu viele Namen welche immer wieder aus dem Nichts auftauchen. Die zusammenhänge sich schwer zu durchschauen. Für mich ist es schade um die Zeit gewesen um das Buch zu lesen. Es liest sich sehr Zäh und mir fehlt die Spannung welche ich gerne hätte. Auch sind einige Passagen mehr als unwirklich geschildert. Ein Schiff so zu versenken das zwei im Laderaum untergebrachten Schnellboote zu Wasser gelassen werden können finde ich schon, das ganze dann mit Bordmitteln, ehr langweilig al [...]

    2. Das erste Buch von R.E. Mc Dermott. Habe mehr erwartet. Spannung war zwar da, aber zum Teil unnötig in die Länge gezogen und etwas kompliziert geschrieben. Dann war es wieder so spannend, bei gewissen Text-Passagen, dass man nicht aufhören konnte zu lesen und dann wieder gähnende Langeweile. War dann doch froh, als ich es zu ende gelesen hatte.Würde ich wohl eher nicht empfehlen.Würde ein Film gemacht über dieses Buch, den müsste ich anschauen - da könnte man viel rausholen!

    3. Ein Buch, in dem es gleich mehrere tausend Tote gibt, muss man nicht lesen. Sicherlich haben die Anschläge in den USA 2011 gezeigt, dass es tatsächlich so kranke Gehirne gibt. Dieses Buch setzt hier noch einen drauf. Es ist sicherlich spannend, ich persönlich war aber einige male nahe dran, es weg zu legen.

    4. Bei "Tödliche Passage" handelt es sich meiner Meinung nach um einen handfesten Thriller im Stil von Clancy. Das Buch ist unterhaltsam, die Spannung bleibt insgesamt erhalten. Ein paar Längen hat es, man kann diese aber überlesen (wenn man will). Ich kann das Buch empfehlen.

    5. Ein toller Thriller, super spannend und wirklich gut geschrieben. Anfangs war es etwas schwer in die Story reinzukommen, aber dann musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht.

    6. "Tödliche Passage" ist das spannendste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Nervenkitzel pur! Thomas Dugan versucht, den wahren Schuldigen hinter drei miteinander in Verbindung stehenden Terroranschlägen zu entlarven, die sein Freund und Reedereieigentümer Alex Kairouz angeblich geplant und in die Wege geleitet haben soll. Dabei begibt Dugan sich wiederholt selbst in enorme Gefahr. Das CIA, der britische Geheimdienst und eine russische Spezialeinheit - alle sind daran interessiert, den wah [...]

    7. Das Thema ist durchaus interessant, leider waren die Sprünge in der Handlung nicht unbedingt dazu geeignet das Ganze als glaubwürdig darzustellen. Hier war zum Teil eine große dichterische Freiheit am Werke, die man mögen muß.

    8. war ein spannungsgeladener Triller von kAnfang bis zum Schluss. Auch mit sehr viel Fachlichem gespickt und dem Leser nahegebracht. Ein Buch das man nicht einfach zur Seite legen kann. Es animiert dazu über das normale Maß hinaus weiterzulesen.Sie Spannung lässt einem die Zeit vergessen.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *